26. Mai 2012

Ex-Linke-Chef Bisky kritisiert Zustand seiner Partei

Berlin (dpa) - Der frühere Linke-Vorsitzende Lothar Bisky hat seiner personell zerstrittenen Partei ein weiteres Mal die Leviten gelesen. Der derzeitige Zustand erinnere ihn an eine «Super-Horror-Show», sagte er der «Sächsischen Zeitung». Die Zustimmung in der Bevölkerung werde langsam, aber stetig geringer. Und das könne tödlich werden. Die Linkspartei streitet seit Wochen darüber, wer beim Parteitag Anfang Juni den Vorsitz übernehmen soll. Für die beiden Vorsitzendenposten gibt es inzwischen neun Bewerber.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil