28. Dezember 2012

Ex-Wirtschaftsministerin in Argentinien verurteilt

Buenos Aires (dpa) - Die ehemalige argentinische Wirtschaftsministerin Felisa Miceli ist zu vier Jahren Haft verurteilt worden. In ihrem Ministerbüro waren 2007 rund 50 000 Dollar Bargeld von zwei Sicherheitsbeamten gefunden worden. Die Richter befanden Miceli für schuldig, die Polizeiakte entwendet zu haben, um die Umstände des Geldfundes zu vertuschen, wie die Nachrichtenagentur dyn berichtete. Wegen des Skandals war die erste Wirtschaftsministerin Argentiniens von ihrem Amt zurückgetreten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil