21. Mai 2013

Exakte Totenzahl nach Tornado in Oklahoma weiter offen

Washington (dpa) - Nach dem verheerenden Tornado nahe der US-Metropole Oklahoma City ist die genaue Anzahl der Opfer weiter offen. Gerichtsmediziner haben 24 Tote bestätigt. Es könnten aber weitere Leichen direkt zu Bestattungsunternehmen gebracht worden sein, sagte die Gouverneurin des Staates Oklahoma, Mary Fallin. Unklar ist auch, wie viele Menschen vermisst werden. Der Tornado war gestern durch die Region um die Kleinstadt Moore gefegt. Präsident Barack Obama erklärte Teile des Bundesstaats Oklahoma zum Katastrophengebiet und sicherte schnelle Hilfe zu.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil