09. April 2014

Experten empfangen neue Signale bei MH370-Suche

Perth (dpa) - Suchteams haben im Indischen Ozean erneut mögliche Signale von der Blackbox der verschwundenen Boeing empfangen. Dem australischen Schiff «Ocean Shield» sei es gelungen, die am Wochenende entdeckten akustischen Zeichen wieder aufzuspüren, sagte der Koordinator der Suchaktion, Angus Houston. Daraufhin werde das Suchgebiet im Indischen Ozean weiter eingegrenzt. Eine Analyse habe ergeben, dass die Signale eindeutig technischen Ursprungs seien und denen eines Flugschreibers entsprechen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil