13. Januar 2013

Experten halten Warnungen vor Schweinemett für übertrieben

Berlin (dpa) - Die Warnungen vor belastetem Schweinemett sind nach Ansicht von Experten übertrieben. Es sei bekannt, dass rohes Schweinehackfleisch ein empfindliches Lebensmittel sei, erklärte das Bundesinstitut für Risikobewertung dem Magazin «Focus». Resistente Keime würden regelmäßig darin nachgewiesen, hätten in der Regel jedoch keine gesundheitliche Bedeutung. Bei einer Untersuchung im Auftrag der Grünen hatte sich herausgestellt, dass von 50 Proben 16 Prozent mit antibiotikaresistenten Bakterien belastet waren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil