25. September 2014

Experten warnen: Baby-Beikost ist häufig viel zu süß

Berlin (dpa) - Von Babykeks bis Teegranulat: Trotz anderslautender Empfehlungen strotzen viele Beikostprodukte für Babys unter einem Jahr immer noch vor Zucker. Kinder- und Zahnärzte forderten deshalb agemeinsam mit der Verbraucherschutzorganisation foodwatch, strengere gesetzliche Standards für Säuglingsnahrung.Die Ernährung in den ersten Lebensmonaten sei prägend. Deshalb sei es wichtig, ein zu starke Süßgewöhnung im Säuglingsalter zu vermeiden, sagte der Direktor der Uni-Kinderklinik in Leipzig, Prof. Wieland Kiess. Dafür brauche man endlich gesetzliche Leitplanken.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil