10. Oktober 2015

Explosionen in Ankara fordern wohl an die 100 Tote

Istanbul (dpa) - Bei dem schwersten Terroranschlag in der jüngeren Geschichte der Türkei sind nach offiziellen Angaben mindestens 86 Menschen getötet worden. Nach Informationen aus der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP stieg die Zahl der Todesopfer auf fast 100. Bei dem Doppelanschlag auf eine regierungskritische Friedensdemonstration in Ankara wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums mindestens 186 Menschen verletzt. Die HDP war nach eigener Einschätzung Ziel des Anschlags und macht der politischen Führung schwere Vorwürfe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil