26. September 2013

«Expressflug» ins All: Drei Raumfahrer erreichen ISS

Moskau (dpa) - Nach einem «Expressflug» von weniger als sechs Stunden haben zwei russische Kosmonauten und ein US-amerikanischer Astronaut die Internationale Raumstation ISS erreicht. Ihre Sojus-Kapsel koppelte am frühen Morgen am Außenposten der Menschheit an, wie die Flugleitzentrale bei Moskau der Agentur Interfax zufolge mitteilte. Rund zwei Stunden nach dem Andocken sollen die Luken geöffnet werden. Dann können die «Neulinge» an Bord der ISS klettern. Es ist erst der dritte «Expressflug» einer bemannten Sojus.

Moskau (dpa) - Nach einem «Expressflug» von weniger als sechs
Stunden haben zwei russische Kosmonauten und ein US-amerikanischer Astronaut die Internationale Raumstation ISS erreicht. Ihre Sojus-Kapsel koppelte am frühen Morgen am Außenposten der Menschheit an, wie die Flugleitzentrale bei Moskau der Agentur Interfax zufolge mitteilte. Rund zwei Stunden nach dem Andocken sollen die Luken geöffnet werden. Dann können die «Neulinge» an Bord der ISS klettern.
Es ist erst der dritte «Expressflug» einer bemannten Sojus.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil