02. Juni 2012

Extra: Harte Landung für Ex-Präsident Mubarak

Kairo (dpa) - Bei der Urteilsverkündung in Kairo konnte sich Ägyptens Ex-Präsident Husni Mubarak noch zusammenreißen. Doch als man den 84-Jährigen anschließend mit einem Hubschrauber zum Tora-Gefängnis flog, brach der ehemalige Staatschef nach Angaben von Augenzeugen zusammen.

Husni Mubarak
Ägyptens Ex-Präsident Husni Mubarak brach auf dem Weg ins Gefängnis zusammen. Foto: STR
dpa

«Sein Gesundheitszustand hat sich plötzlich sehr verschlechtert, weshalb ihn die Ärzte nach der Landung an Bord des Helikopters versorgen mussten», sagte ein dpa-Mitarbeiter am Samstag vor Ort. Außerdem habe Mubarak den Hubschrauber nicht verlassen wollen.

Das staatliche Nachrichtenportal «Egynews» zitierte einen Arzt, wonach Mubarak sehr schlecht auf die Nachricht reagiert habe, dass er nicht zurück in das Militärkrankenhaus gebracht worden sei. Dort hatte er die vergangenen Monate seiner Untersuchungshaft verbracht. Statt dessen wurde Mubarak zur Intensivstation des Tora-Krankenhauses geflogen. Im Tora-Gefängnis vor den Toren von Kairo hatten einst viele politische Widersacher Mubaraks eingesessen.

Egynews-Artikel, Arabisch

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil