16. Januar 2016

Extremisten entführen westliches Ehepaar in Burkina Faso

Ouagadougou (dpa) - In Burkina Faso haben mutmaßliche islamistische Extremisten ein westliches Ehepaar entführt. Sie hätten den Arzt und seine Frau heute früh nahe der Grenze zu Mali in ihre Gewalt gebracht, hieß es aus dem Innenministerium. Ersten Angaben zufolge soll es sich um Österreicher handeln, dazu gibt es aber widersprüchliche Informationen. Unklar ist, ob die Entführung mit dem Anschlag in der Hauptstadt Ouagadougou in Verbindung steht. Dabei sind nach Angaben des französischen Botschafters 27 Menschen ums Leben gekommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil