20. Mai 2012

Extremschwimmer will Bodensee ohne Neopren-Anzug durchqueren

Konstanz (dpa) - Es ist ein waghalsiges und vor allem kaltes Vorhaben: Der Extremschwimmer Bruno Dobelmann will morgen den Bodensee längs durchqueren - ohne Pausen und ohne Neopren-Anzug. Vor ihm liegen 64 Kilometer in 24 Stunden und in durchschnittlich 13 Grad kaltem Wasser. Er wolle einfach testen, wie weit er gehen könne, sagte der 53-Jährige der dpa. Wenn der Stuttgarter die Strecke schafft, erwartet ihn nach eigenen Angaben auch ein Weltrekord-Titel: Ohne den schützenden Neoprenanzug hat diese Strecke noch niemand durchquert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil