15. Dezember 2012

«FAS»: Dunkelhäutiger Verdächtiger aus Bonner Islamistenszene

Berlin (dpa) - Nach dem gescheiterten Bonner Terroranschlag sollen die Ermittler den dunkelhäutigen Mann näher identifiziert haben, der die Tasche mit der Bombe auf dem Hauptbahnhof abgelegt hatte. Das berichtet die «Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung». Demnach stammt der mutmaßliche Täter aus der Bonner islamistischen Szene und hat Verbindungen zu Al-Kaida. Der WDR berichtete, die Ermittler hätten einen Mann aus dem rheinischen Langenfeld als einen Tatverdächtigen identifiziert. Unklar ist, ob es sich um dieselbe Person handelt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil