28. Juni 2012

«FAZ»: Regierung plant Zulassungspflicht für Hochfrequenzhändler

Frankfurt/Main (dpa) - Um den superschnellen Computerhandel an den Börsen einzudämmen, plant die Bundesregierung einem Zeitungsbericht zufolge eine Zulassungspflicht für Hochfrequenzhändler. Laut der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» sollen die Händler unter Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gestellt werden. Mit der Einführung einer Erlaubnispflicht werde eine Aufsichtslücke geschlossen, heißt es dazu aus dem Bundesfinanzministerium. In der Koalition gibt es schon länger Bestrebungen, den Hochfrequenzhandel einzudämmen, der als ein Auslöser vieler Börsen-Turbulenzen gilt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil