11. Januar 2013

FDP-Chef Rösler will um sein Amt kämpfen

Berlin (dpa) - FDP-Chef Rösler gibt sich vor der Niedersachsen-Wahl kämpferisch. Doch in der FDP wird er immer offener infrage gestellt. Fraktionsvize Volker Wissing legte Rösler den Rücktritt nahe, falls die FDP in Niedersachsen scheitern sollte. Präsidiumsmitglied Hermann Otto Solms will den Bundesparteitag vorziehen: «Der oder die neue Parteivorsitzende kann dann mit frischem Rückenwind in den Wahlkampf ziehen.»

Minister Rösler
76 Prozent der FDP-Wähler halten Rainer Brüderle für den besseren Parteichef als Philipp Rösler. Foto: Christian Charisius/Archiv
dpa

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil