02. August 2012

FDP-Politikerin Lieselotte Funcke mit 94 Jahren gestorben

Düsseldorf (dpa) - Die frühere Bundestags-Vizepräsidentin und Ausländerbeauftragte der Bundesregierung, Lieselotte Funcke, ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Das teilte ihre Partei unter Berufung auf Funckes Familie mit. Funcke stammte aus Hagen in Nordrhein-Westfalen und gehörte 1948 zu den Mitbegründern der FDP. Von 1969 an, mit Beginn der sozialliberalen Koalition, war sie zehn Jahre lang Vizepräsidentin des Bundestags. 1981 übernahm sie das Amt der Ausländerbeauftragten, das sie ebenfalls zehn Jahre innehatte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil