13. April 2012

FDP beharrt trotz Merkels Absage auf Aus für Praxisgebühr

Berlin (dpa) - Die FDP beharrt trotz der Absage von Kanzlerin Angela Merkel auf ihrer Forderung nach einer Abschaffung der Praxisgebühr. Fraktionschef Rainer Brüderle widersprach Merkel: Die Praxisgebühr sei ein Ärgernis, teuer und hätte nicht den gewünschten Steuerungseffekt. Sie sei in der heutigen Form gescheitert. Man könne sie aufgrund der guten Finanzlage einfach streichen. Die Sozialversicherungen seien keine Sparkassen, sagte Brüderle mit Blick auf die Milliardenüberschüsse der Sozialversicherungen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil