02. März 2013

FDP für Einführung von Lohnuntergrenzen

Berlin (dpa) - Die FDP vollzieht eine Kehrtwende beim Mindestlohn. Nun fordert auch sie Lohnuntergrenzen für alle Branchen des deutschen Arbeitsmarktes. Wer sich anstrenge, soll entsprechend seiner Leistung fair entlohnt werden, gerade auch am unteren Ende der Lohnskala, heißt es laut der «Passauer Neuen Presse» in einem Papier, das am Montag vom Parteipräsidium beschlossen werden soll. Auch künftig solle die Höhe der Lohnuntergrenzen Branche für Branche festgelegt werden. Einen einheitlichen Mindestlohn lehnt die FDP weiter ab.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil