21. Januar 2013

FDP geht mit Doppelspitze Brüderle/Rösler in die Bundestagswahl

Berlin (dpa) - Nach monatelangem Führungsstreit zieht die FDP mit einer Doppelspitze in die Bundestagswahl: Vizekanzler Philipp Rösler bleibt Parteichefvorsitzender, Spitzenkandidat für die Wahl im September wird jedoch Fraktionschef Rainer Brüderle. Auf diese Arbeitsteilung einigte sich die FDP-Führung in Berlin. Nach der Entscheidung gingen die beiden Rivalen auch gemeinsam vor die Presse. Das Angebot, auch den Parteivorsitz zu übernehmen, schlug Brüderle aus. Die Lösung muss nun noch von einem Parteitag abgesegnet werden, der im März stattfinden wird.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil