02. Juni 2012

FIA: Red Bull muss Unterboden am Formel-1-Wagen verändern

Paris (dpa) - Der Formel-1-Rennstall Red Bull muss vor dem Rennen am kommenden Wochenende in Montreal den Unterboden seiner Boliden modifizieren. Der Internationale Automobilverband FIA hat ein Loch im Unterboden des Teams von Weltmeister Sebastian Vettel als illegal eingestuft. Beim Grand-Prix vergangenes Wochenende in Monaco war es zu Diskussionen um das Loch gekommen, das womöglich Vorteile bei der Aerodynamik bringt. Die Konkurrenten hatten zwar auf einen Protest verzichtet, die FIA war durch die Debatte aber auf die Situation aufmerksam geworden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil