11. Mai 2013

Fabrikeinsturz in Bangladesch: Mehr als 1100 Tote

Dhaka (dpa) - Zweieinhalb Wochen nach dem Fabrikeinsturz in Bangladesch ist die Zahl der Opfer auf mehr als 1100 gestiegen. Wie die Behörden mitteilten, wurden seit dem Unglück 1114 Tote geborgen. 2500 Menschen erlitten Verletzungen, als das Gebäude in der Stadt Savar einstürzte. Gestern konnte eine Textilarbeiterin lebend aus der Ruine des mehrstöckigen Gebäudes geborgen werden. Reshma Begum, die im zweiten Stock arbeitete, hatte unter den Trümmern Essen und Wasser gefunden und so überlebt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil