08. September 2012

Fahnder filzen Villa der britischen Mordopfer

London (dpa) - Die britische Polizei hat das Haus der Eheleute untersucht, die bei dem mysteriösen Vierfachmord in den französischen Alpen ums Leben kamen. Ob sie in der Villa in dem Örtchen Claygate irgendwelche Hinweise auf den Hintergrund der Bluttat fanden, blieb noch unbekannt. Ein 50 Jahre alter britischer Computer-Ingenieur mit Wurzeln im Irak, seine Ehefrau und eine ältere irakisch-stämmige Frau mit schwedischem Pass waren am Mittwoch erschossen worden. Auch ein französischer Radfahrer starb. Die beiden Töchter des Ehepaares überlebten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil