11. Juni 2012

Fall Lolita Brieger - Angeklagter wegen Verjährung freigesprochen

Trier (dpa) - Der gewaltsame Tod der jungen Lolita Brieger vor knapp 30 Jahren bleibt vorerst ungesühnt. Das Landgericht Trier sprach den Angeklagten vom Vorwurf des Mordes frei, zeigte sich aber dennoch von seiner Schuld überzeugt. Die Richter gehen davon aus, dass der Mann einen Totschlag begangen hat, dieser sei allerdings verjährt. Die Staatsanwaltschaft hatte für den Fall eines Freispruchs angekündigt, eine Revision prüfen zu wollen. Die 18-Jährige Ex-Freundin des Mannes war im November 1982 getötet worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil