17. Dezember 2012

Falschparken soll teurer werden

Berlin (dpa) - Das Falschparken in deutschen Städten soll teurer werden. Die Verwarngelder von derzeit 5 bis 25 Euro sollen um jeweils 5 Euro angehoben werden. Das teilte das Bundesverkehrsministerium mit. Damit wurden Informationen der «Saarbrücker Zeitung» bestätigt. Hintergrund seien entsprechende Wünsche von Ländern und Kommunen, da die aktuellen Sätze keine vorbeugende Wirkung mehr hätten. Autofahrer verzichteten bewusst auf die Zahlung der Parkgebühr und nähmen stattdessen ein Verwarnungsgeld in Kauf. Die aktuellen Sätze seien seit 1990 nicht mehr angehoben werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil