25. April 2012

Familientragödie im Allgäu: Polizei findet zwei verweste Leichen

Scheidegg (dpa) - Erschütternde Familientragödie im Allgäu: Die Polizei hat in einem Haus in Scheidegg beim Bodensee die stark verwesten Leichen einer 80 Jahre alten Frau und ihres 52 Jahre alten Sohnes gefunden. Der Sohn sei behindert und von der Mutter abhängig gewesen, sagte ein Sprecher der Kripo Lindau und bestätigte einen Bericht der «Allgäuer Zeitung». Der unter Demenz leidende Familienvater hatte den Tod der beiden vermutlich über Wochen nicht bemerkt, obwohl er mit ihnen unter einem Dach lebte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil