30. April 2012

Familienvater in NRW hat Dreijährigen in seiner Gewalt

Arnsberg (dpa) - Ein 32-Jähriger hat im nordrhein-westfälischen Arnsberg in einer Wohnung seinen dreieinhalb Jahre alten Sohn als Geisel genommen. Er habe gegenüber der Polizei angegeben, seinen Sohn in seiner Gewalt zu haben, berichtete die Polizei Dortmund am Abend. Hintergrund seien offenbar innerfamiliäre Streitigkeiten, sagte ein Sprecher. Bisher sei niemand verletzt worden. Die Polizei sperrte das Mehrfamilienhaus im Hochsauerlandkreis weiträumig ab. Nähere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil