17. Juli 2012

Fan-Vertreter warnen vor überstürzten Entscheidungen

Berlin (dpa) - Fan-Vertreter haben vor dem Fußball-Sicherheitsgipfel vor überstürzten Entscheidungen gewarnt. Ein Signal wäre es, ab sofort intensiv mit den Fans über die Zukunft von Fankultur zu reden und nicht über sie hinweg zu entscheiden. Das sagte Thomas Beckmann von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte der dpa. 54 Vereins-Vertreter treffen sich heute mit Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich. Bei dem Treffen soll über Konsequenzen aus den Ausschreitungen der vergangenen Saison beraten werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil