05. September 2014

Fast-Food-Mitarbeiter streiken in 150 US-Städten für höheren Lohn

New York (dpa) - Tausende Mitarbeiter von Fast-Food-Ketten haben in den USA bei einem landesweiten Streik mehr Lohn gefordert. In New York demonstrierten Hunderte Unterstützer der Bewegung «Fight for 15» auf dem Times Square und blockierten dort die Flaggschiff-Filiale von McDonald's. Die Polizei nahm mehrere Protestierende in Gewahrsam. Auch in Los Angeles, Detroit, Boston und anderen Städten soll es laut lokalen Medienberichten zu Festnahmen gekommen sein. Die Initiative fordert eine Erhöhung des Stundenlohns auf 15 Dollar und ging dafür in insgesamt 150 US-Städten auf die Straße.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil