19. April 2017

Fast jeder sechste deutsche Schüler wird regelmäßig gemobbt

Berlin (dpa) - In Deutschland wird einer neuen PISA-Studie zufolge fast jeder sechste 15-Jährige regelmäßig Opfer von teils massivem Mobbing an seiner Schule. Im Schnitt aller Teilnehmerländer der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, OECD, ist sogar nahezu jeder Fünfte mehrmals im Monat von körperlicher oder seelischer Misshandlung durch Mitschüler betroffen. Das zeigt der aktuelle OECD-Report zum Wohlbefinden von Jugendlichen aus aller Welt. Jungen sind häufiger betroffen als Mädchen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fan-Gewalt

Helfen sogenannte Stadionallianzen, um Gewalt bei Fußballspielen einzudämmen?

Zeitschriftenvorteil