19. Juni 2013

Fast zu spät: Claudia Roth kämpft sich zu Obama durch

Berlin (dpa) - Grünen-Chefin Claudia Roth hat es nur mit Mühe zur Rede von US-Präsident Barack Obama am Brandenburger Tor geschafft. Denn sie hatte ihre Einladung vergessen - und die Sicherheitsvorkehrungen waren streng.

Claudia Roth
Hätte es fast nicht zur Obama-Rede geschafft: Grünen-Chefin Claudia Roth. Foto: Kay Nietfeld/Archiv
dpa

Doch dann ließ man sie passieren. «Wenn man Tränengas in Istanbul übersteht, kommt man auch trotz vergessener Einladung durch - aber nur mit sehr viel Überzeugungsanstrengung», sagte Roth der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch in Berlin. Am Wochenende hatte Roth die gewaltsame Räumung des Istanbuler Gezi-Parks durch die Polizei miterlebt. Auch bei einem festlichen Abendessen mit Obama im Schloss Charlottenburg wollte Roth dabei sein - mit Einlasskarte: «Heute Abend nehme ich sie mit.»

Claudia Roth zu Türkei-Reise

Twitter-Liste zu Obama in Berlin

Offizielle Ankündigung des Besuchs

Bundesregierung zu USA

Ausführliche Informationen der US-Botschaft zu Besuch

Air Force One

Holocaust-Denkmal

Gedenkstätte Berliner Mauer

Der Bundespräsident

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil