20. Juni 2013

Fed-Chef Bernanke lässt die Börsen erzittern

Washington/Berlin (dpa) - Fed-Chef Bernanke macht Andeutungen über ein Ende des billigen Geldes - und die Märkte reagieren mit Talfahrt. Eine Drosselung der Notenpresse könnte schon dieses Jahr beginnen - aber nur vielleicht.

New Yorker Börse
Skeptisch wirkende Börsenhändler an der Wall Street in New York. Foto: Justin Lane
dpa

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil