15. November 2016

Festnahme: Korruptionsvorwürfe gegen russischen Minister

Moskau (dpa) - Wegen des Verdachts auf Erpressung und Annahme von zwei Millionen US-Dollar Schmiergeld ist Russlands Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew in Moskau festgenommen worden. Uljukajew habe das Bestechungsgeld im Zusammenhang mit einer Konzernübernahme erhalten, teilte das Ermittlungskomitee mit. Die Behörde ist direkt Präsident Wladimir Putin unterstellt. Uljukajew bestreitet die Vorwürfe und sprach von einer «Provokation». Regierungschef Dmitri Medwedew forderte eine lückenlose Aufklärung. Er sprach auch mit Putin über den Fall.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Aufreger Montagsspiele

Welche Bundesliga-Wochentage favorisieren Sie?

Anzeige
UMFRAGE
Facebook

Die Empörung über den Datenskandal bei Facebook ist groß. Wie reagieren Sie?

UMFRAGE (beendet)
Umrüstung

Wer sollte für die Umrüstung der Dieselautos bezahlen?

Autohersteller
86%
Staat
10%
Autobesitzer
4%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil