22. Mai 2016

Festnahmen bei länderübergreifender Buskontrolle in Frankfurt

Frankfurt/Main (dpa) - Die Polizei hat am Frankfurter Hauptbahnhof mindestens 25 Reisebusse kontrolliert. Dabei wurden allein in den ersten vier Stunden zwei Menschen festgenommen, weil sie sich illegal in Deutschland aufgehalten haben sollen. Drei Busfahrern wurde die Weiterfahrt untersagt. Sie hatten laut Polizei viel zu lange am Steuer gesessen. Insgesamt sollten bei der Kontrolle 40 Fernbusse unter die Lupe genommen werden. An der länderübergreifenden Sicherheitskontrolle waren neben der Frankfurter Polizei und dem Zoll auch Beamte aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg beteiligt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil