16. August 2013

Festnahmen und Razzien in Ägypten am «Freitag der Wut»

Kairo (dpa) - Die ägyptische Polizei hat vor Beginn der angekündigten Proteste von Islamisten in Kairo Angehörige der Muslimbruderschaft verhaftet. Das Nachrichtenportal youm7 meldete, in der Provinz Al-Buhaira seien bei Razzien vier führende Mitglieder der Islamisten-Organisation abgeführt worden. Die Anhänger des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi hatten zu neuen Protesten aufgerufen - radikale Islamisten verkündeten einen «Freitag der Wut». Die ägyptische Regierung korrigierte die Zahl der Toten auf 638.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil