08. September 2014

Feuerpause in Ostukraine bleibt brüchig - Manöver im Schwarzen Meer

Donezk (dpa) - Die Waffenruhe in der Ostukraine ist weiter brüchig. In den Städten Donezk und Mariupol waren wieder vereinzelt Schüsse und Explosionen zu hören. Für neue Spannungen sorgt ein gemeinsames Manöver der USA und der Ukraine im Schwarzen Meer. Die Europäische Union will am Nachmittag über neue Sanktionen gegen Russland entscheiden, das die Separatisten im Kampf gegen die prowestliche ukrainische Führung unterstützt. Moskau drohte mit Gegenmaßnahmen. Denkbar ist ein Überflugverbot für westliche Fluggesellschaften.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil