20. Oktober 2012

Feuerwehr rettet zehn Menschen und fünf Katzen in Dresden

Dresden (dpa) - Zehn Menschen und fünf Katzen hat die Feuerwehr aus einem brennenden Mehrfamilienhaus in Dresden gerettet. Insgesamt kamen zwölf Bewohner des Hauses - unter ihnen ein Kind und ein Säugling - in Krankenhäuser. Die Katzen wurden ins Tierheim gebracht. Das Feuer war nach Angaben von Polizei und Feuerwehr im ersten Obergeschoss ausgebrochen. Die Ursache werde noch ermittelt. Der Mieter der Wohnung hatte geschlafen und erlitt schwere Verbrennungen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil