20. Mai 2012

Finalpleite gegen Chelsea - Bayern trägt Trauer

München (dpa) - Didier Drogba und der FC Chelsea tanzten als Champions-League-Sieger in die Münchner Nacht hinein - beim FC Bayern war die Schockstarre zu spüren. «Das tut unglaublich weh», sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. «Wir hatten drei Matchbälle», sagte er weiter. Die 1:0-Führung durch Müller, der durch Arjen Robben verschossene Elfmeter und die Führung im Elfmeterschießen. Trotz klarer Feldvorteile und hochkarätiger Chancen gab es am Ende nur ein tränenreiches 3:4 im Elfmeterschießen, der zweite Erfolg in der europäischen Königsklasse nach 2001 wurde verpasst.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil