17. August 2012

Finnland bereitet sich auf Auseinanderbrechen der Eurozone vor

London (dpa) - Der Außenminister des Eurolandes Finnland, Erkki Tuomioja, hat in ungewöhnlich scharfer Form vor einem Ende der Eurozone gewarnt. «Wir müssen uns der Möglichkeit eines Auseinanderbrechens des Euroraums offen stellen», sagte Tuomioja der britischen Tageszeitung «Daily Telegraph». Finnland müsse für diesen Fall vorbereitet sein. Die finnischen Behörden verfügen bereits über Pläne für «alle Eventualitäten» im Zusammenhang mit der Euro-Schuldenkrise, versicherte der Minister.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil