06. September 2012

Flüchtlingsdrama vor türkischer Küste: 58 Tote bei Bootsunglück

Istanbul (dpa) - Beim schlimmsten Flüchtlingsdrama vor der türkischen Küste seit Jahren sind mindestens 58 Menschen ertrunken. Das Boot sei südlich von Izmir auf einen Felsen aufgelaufen und gesunken, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu. An Bord seien vor allem Syrer, Palästinenser und Iraker gewesen - viele seien im Laderaum gefangen gewesen. Der Kapitän und ein Matrose wurden festgenommen. Die Fahrt sei von Menschenschmugglern organisiert worden, berichteten türkische Medien.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil