12. Juli 2012

Fluggast stirbt trotz Notlandung in Berlin

Schönefeld (dpa) - Trotz einer Notlandung in Berlin ist eine polnischer Passagier nach einem Kreislaufkollaps im Flugzeug gestorben. Der 37-Jährige war gestern am späten Nachmittag auf dem Flug von Posen nach London zusammengebrochen. Wegen seines Zusammenbruchs kurz nach dem Start landete das Flugzeug außerplanmäßig in Berlin-Schönefeld. Eine Ärztin an Bord versuchte, den Mann wiederzubeleben. Doch weder sie noch die Mediziner später in Schönefeld konnten dem Fluggast helfen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil