26. April 2012

Flughäfen warnen vor Chaos durch Flaschenfreigabe im Handgepäck

Berlin (dpa) - Flüssigkeiten im Handgepäck sollen nach dem Willen der Flughäfen in Europa auch künftig nur in Miniflaschen erlaubt sein. Für die geplante Freigabe größerer Behälter in einem Jahr fehle eine zuverlässige Sicherheitstechnik, kritisierte der deutsche Dachverband ADV. Es drohe ein Chaos bei den Sicherheitskontrollen. Die Betroffenen seien die Passagiere. Ins Handgepäck dürfen Flüssigkeiten seit 2006 EU-weit nur noch in höchstens 100 Milliliter großen Behältern in durchsichtigen Plastikbeuteln.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil