15. Februar 2013

Flughafen Berlin-Schönefeld nach Unfall gesperrt

Schönefeld (dpa) - Ein kleines Privatflugzeug ist am Morgen auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld bei der Landung verunglückt. Die Maschine sei um kurz nach 9 Uhr von der Landebahn abgekommen, sagte ein Flughafensprecher. Der Flughafen bleibe bis 14 Uhr gesperrt. Grund dafür seien die laufenden Untersuchungen, teilte der Flughafenbetreiber mit. Die beiden Besatzungsmitglieder und der einzige Passagier hätten das Flugzeug nach erstem Anschein unverletzt verlassen. Wo genau das Flugzeug zum Stillstand kam, war zunächst nicht bekannt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil