02. März 2013

Foodwatch wirft Bundesregierung Untätigkeit vor

Berlin (dpa) - Im Skandal um giftige Schimmelpilze in Futtermais wirft Foodwatch der Bundesregierung Untätigkeit vor. Bei Futtermittelkontrollen gebe es erhebliche Schwachstellen, die eigentlich auch bekannt seien, sagte ein Sprecher der Organisation. Immer wieder seien Gift- und Schadstoffe über Futtermittel in die Nahrungskette gelangt. Trotz vieler Forderungen an die Politik sei nichts Entscheidendes passiert. Die Behörden hoffen nun auf schnelle Testergebnisse. Von einer Gesundheitsgefahr für Verbraucher gehen sie bislang nicht aus.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil