25. Oktober 2012

Ford rechnet mit Milliardenverlust in Europa

Köln (dpa) - Der US-Autohersteller Ford rechnet wegen der Absatzkrise mit einem Milliardenverlust in Europa und schließt drei Werke. 2012 werde der Konzern voraussichtlich mehr als 1,5 Milliarden Dollar Verlust machen, kündigte Ford in Köln an. Nachdem das Unternehmen bereits angekündigt hatte, seinen Standort Genk in Belgien zu schließen, sollen nun auch zwei Werke in Großbritannien dichtmachen. Der Grund: In den Autohäusern stehen Fiesta, Focus und Co. dicht an dicht - Ford will die Produktion drosseln.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil