09. November 2013

Frachter mit Waffen und Munition in der Ägäis gestoppt

Athen (dpa) - Die griechische Küstenwache hat einen Frachter mit großen Mengen an Waffen und Munition aufgebracht. Eine Spezialeinheit der Küstenwache stoppte den Frachter in der Nähe der Touristeninsel Rhodos. Nach griechischen Medienberichten sind an Bord des Frachters mehr als 20 000 Kalaschnikow-Sturmgewehre in über 50 Containern. Die Küstenwache vermutet, dass das aus der Ukraine gestartete Schiff Waffen und Munition nach Syrien bringen sollte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil