14. Januar 2013

Frankreich attackiert Islamisten in Afrika - Sorge vor Racheakten

Paris (dpa) - Frankreich hat aus Sorge vor Racheakten wegen der Luftangriffe gegen malische Islamisten die Terrorabwehr im eigenen Land verstärkt. Präsident François Hollande wies Regierungschef Jean-Marc Ayrault an, Regierungsgebäude und den öffentlichen Nahverkehr noch besser zu schützen. Malische Islamisten drohten Vergeltungsanschläge gegen französische Bürger in Afrika an. Das Bundesinnenministerium sieht bislang keine veränderte Sicherheitslage in Deutschland.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil