20. April 2012

Frankreich beantragt «robusten» Beobachtereinsatz für Syrien

Paris (dpa) - Frankreich beantragt bei der UN die Entsendung einer «robust ausgerüsteten» Beobachtertruppe von 400 bis 500 Mann. Außenminister Alain Juppé sagte dem TV-Nachrichtensender BFM, Paris liege dabei auf der gleichen Linie wie die USA. Es gehe um eine «robust ausgerüstete» Beobachtertruppe, die auch über Helikopter verfüge. Auch Russland hat eine deutliche Ausweitung der UN-Beobachtermission in Syrien gefordert. Der Weltsicherheitsrat müsse sobald wie möglich eine zweite Resolution zu dem Einsatz von Beobachtern beschließen, sagte Außenminister Sergej Lawrow in Moskau.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil