23. März 2013

Frankreich bestätigt Tod von Top-Terrorist Abou Zeid

    Paris (dpa) - Der nordafrikanische Al-Kaida-Anführer Abdelhamid Abou Zeid ist tot. Das Führungsmitglied der Terrororganisation Al-Kaida im islamischen Maghreb sei bei Kämpfen der französischen Armee gegen islamistische Rebellen in Nordmali Ende Februar ums Leben gekommen, heißt es in einer Pressemitteilung des französischen Präsidentenpalastes. Ein Gentest soll den Tod belegt haben. Abou Zeid galt als einer der drei wichtigsten Al-Kaida-Anführer der Region. Er wird für den Tod mehrerer westlicher Geiseln verantwortlich gemacht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil