20. Januar 2013

Frankreich verteidigt algerische Befreiungsaktion

Paris (dpa)- Frankreichs Präsident François Hollande hat die umstrittene Befreiungsaktion Algeriens im Geiseldrama in der Wüste verteidigt. Es seien zwar noch nicht alle Einzelheiten bekannt. Doch bei einem Geiseldrama mit so kaltblütigen Terroristen, die zum Töten bereit sind, habe ein Land wie Algerien keine andere Wahl gehabt, sagte Hollande. In seinen Augen habe Algerien die passende Antwort auf das Geiseldrama gefunden. Verhandlungen mit den Terroristen seien nicht möglich gewesen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil