06. Mai 2012

Frankreich wählt neuen Präsidenten - Schicksalswahl in Griechenland

Paris (dpa) - Mit einer relativ hohen Beteiligung hat die entscheidende Runde der französischen Präsidentschaftswahl begonnen. Bis zum Mittag hatten nach Angaben des Innenministeriums gut 30 Prozent der Wahlberechtigten in Frankreich ihre Stimme abgegeben. Als Favorit in der Stichwahl gilt der Sozialist François Hollande. Er liegt in allen Umfragen vor dem konservativen Amtsinhaber Nicolas Sarkozy. Die Griechen sind heute aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Alle Beobachter sprechen von einer Schicksalswahl für das vom Staatsbankrott bedrohte Land.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil