17. Februar 2016

Franziskus klagt in Mexiko über Missstände in Gefängnissen

Ciudad Juárez (dpa) - Papst Franziskus hat während eines Besuches in Mexiko über die Missstände in den dortigen Gefängnissen geklagt. Die Haftanstalten seien ein Anzeichen für den Zustand unserer Gesellschaft, sagte Franziskus in der Stadt Ciudad Juárez an der Grenze zu den USA. Seit Jahrzehnten würde die Gesellschaft nur einsperren und ausgrenzen als Lösung für soziale Probleme. Der Pontifex war in die nördliche Unruheregion zum Abschluss eines Besuches in Mexiko gereist. Menschenrechtler kritisieren seit Jahren die Haftbedingungen in mexikanischen Gefängnissen als katastrophal.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil